Vogel gefunden?

Praktische Tipps zum Umgang mit hilflos aufgefundenen Kleinvögeln

Wiltrud Spiecker kümmert sich um verletzt aufgefundene Kleinvögel, wenn sie von einem Tierarzt versorgt worden sind und einen Pflegeplatz brauchen. Im Frühling und Sommer kommen verirrte oder verwaiste Jungvögel hinzu (Foto: Baby-Grünfink). Bei Erfolg werden die Pfleglinge freigelassen.


Eine "richtige Pflegestation" ist das nicht. Aus Platzgründen können nur Kleinvögel aufgenommen werden. Alles, was größer als eine Amsel ist, muss anderweitig untergebracht werden. Oft kennen Tierärzte oder das Tierheim geeignete Pflegestellen. 


Eine Sammlung nützlicher Tipps

Download
Wie soll man sich um den Findling kümmern?
Vogel gefunden.pdf
Adobe Acrobat Dokument 201.1 KB
Download
Wie bekommt man Futter und Wasser hinein? Was kann man verfüttern?
Fütterung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 160.5 KB
Download
Futterrezepte und Bezugsquellen.
Es gibt viele weitere Quellen, um sich über die Pflege von Fundvögeln zu informieren. Besonders umfassend sind die Seiten der Wildvogelhilfe (www.wildvogelhilfe.de), unbedingt zu empfehlen für alles rund um Unterbringung und Fütterung eines verwaisten Jungvogels, und auch für die Versorgung von Unfallopfern sehr hilfreich. Sehr gut und dabei unterhaltsam geschrieben sind auch die Seiten der Wildvogel-Pflegestation Marburg (www.wildvogelpflege.de).
Futtermischungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 137.2 KB
Download
Unterbringung und Pflegehinweise
Äußere Bedingungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 142.2 KB
Download
Vorbereitung zur Freilassung
Selbständig werden.pdf
Adobe Acrobat Dokument 172.5 KB

Wir suchen noch dringend Unterstützung bei der Betreuung von Fundvögeln! mehr

Bei Fragen wenden Sie sich an Wiltrud Spiecker, Tel. 0731-553389. Email: wiltrud.spiecker@gmx.de